3. Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen, April 2019 in Mainz

Anfang April 2019 fand der 3. Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen an der Universität Mainz von CAP International (http://www.cap-international.org/) zusammen mit SOLWODI (https://www.solwodi.de/) und Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. (https://www.armut-gesundheit.de/) statt.

Mehr Informationen zum Kongress hier https://www.solwodi.de/seite/388513/weltkongress-2019.html und hier https://solwodiweltkongress.blogspot.com/.

Nachfolgend meine Rede (im Video bleibt leider ein paar Mal der Ton weg).

 

2 Kommentare

  1. „… das prostituierte Frauen funktionieren und schlimmste Dinge ertragen, weil man sie gebrochen hat, weil man ihnen ihre Seele genommen hat und sie in einem Leben feststecken, in dem sie nie sein wollten, aus dem sie aber nicht mehr rauskommen…“ Nach dieser Rede kann NIEMAND, der auch nur noch einen Rest Herz und Verstand hat, die Prostitution als normales Geschäft betrachten – eine humane Gesellschaft muss hier handeln, siehe Schweden

    Gefällt 2 Personen

  2. Vielen herzlichen Dank Frau Norak, durch ihre klaren Worte kann NIEMAND mehr die Augen verschließen, von Freiwilligkeit und Sexarbeit sprechen. Für unsere Politik in Österreich gilt dasselbe: wir brauchen das schwedische Modell!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s