Prostitution & Trauma

 

Gibt es eine so weit verbreitete gute, „freiwillige“ Prostitution in dem hohen Ausmaß, in dem es unsere Gesellschaft, unsere Gesetzgebung und unsere Rechtsprechung annimmt?

 

Nach allem, was ich in 6 Jahren im Rotlichtmilieu und in der Prostitution gesehen und erlebt habe und nach den ganzen Studien aus der Psychotraumatologie im Hinblick auf die Prostitution (bedeutet: Folgen und vor allem Ursachen der Prostitution), mit denen ich mich auseinandergesetzt habe, kann ich mir erlauben zu sagen:

es gibt nicht nur größtenteils keine gute, „freiwillige“ Prostitution, sondern meiner persönlichen Erfahrung nach existiert ÜBERHAUPT KEINE gute, „freiwillige“ Prostitution – zumindest nicht bei den Frauen, die ich erlebt habe, die dauerhaft diese „Dienstleistung“ erbringen. (Was natürlich nicht bedeutet, dass es nur Zwangsprostitution gibt – zur sog. „Freiwilligkeit“ siehe auch Links weiter unten)

Es ist nicht nur meine Geschichte, die mich das sagen lässt.

Ich habe hunderte Frauen und deren Schicksale kennengelernt, die sie in die Prostitution getrieben haben und sie dort festhalten. Ich habe mit diesen Frauen zusammen gearbeitet und gelebt – ich kenne die vielen verschiedenen und doch ähnlichen Ursachen.

 

„Die gute Prostitution“ ist eine Wunschvorstellung vieler.
Sie ist das Märchen einer willigen, immer verfügbaren Frau.

Aber es ist nicht real – es bleibt ein Märchen.

Und unsere Gesellschaft sollte anfangen zu begreifen, dass man in der Realität lebt.

 

Hier einige wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, was Prostitution wirklich ist:

 

http://www.trauma-and-prostitution.eu/ – Scientists for a world without prostitution

Trauma und Prostitution aus traumatherapeutischer Sicht – Michaela Huber (1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Trauma und Dissoziation)

Trauma as the Pre-condition and Consequence of Prostitution – Dr. Ingeborg Kraus

Psychotraumatologie und Prostitution – Dre. Muriel Salmona (Präsidentin der Vereinigung „Mémoire traumatique et victimologie“)

Dre. Muriel Salmona – „Amnesty International is betraying the rights of women and of the most vulnerable people“. Hier ein kleiner, wichtiger Auszug aus diesem Artikel: Dre. Muriel Salmona über Prostitution

Prostitution – Research and Education – Dr. Melissa Farley

Es gibt kein Recht auf Sex – Dr. Ingeborg Kraus (Traumaexpertin, Mitglied der deutschen Gesellschaft für Psychotraumatologie und der deutschen Gesellschaft für Trauma und Dissoziation)

Prostitution and Trafficking in Nine Countries: An Update on Violence and Post Traumatic Stress Disorder (u.a. Dr. Melissa Farley)

Very inconvenient truths: sex buyers, sexual coercion, and prostitution-harm-denial (Dr. Melissa Farley)

 

Beispielhafte Erklärung anhand meiner eigenen Erfahrung, wie ein Zusammenhang von Prostitution und Dissoziation aussehen kann:

Prostitution und Dissoziation – ein tückischer Mechanismus

 

Die Linksammlung wächst weiter.